Im Jahr 2019 bleibt das Obstmuseum Pomarium Anglicum voraussichtlich ganzjährig für die Öffentlichkeit geschlossen. Es finden keine Führungen, kein Apfeltag, noch andere  Veranstaltungen statt, auch Besuchergruppen können nicht empfangen werden.

Wir wollen dieses Jahr nutzen, um

  • über Jahre liegen gebliebene Arbeiten ( Hecken, Zäune, Plätze reparieren, sanieren ..) zu erledigen,
  • innere und äußere Strukturen zu schaffen, bzw. zu verändern
  • uns neu aufzustellen

Zu den Öffnungszeiten verkauft das Pomarium Obst. Der Erlös wird für den Erhalt und die Pflege der Anlage verwendet. Zur Zeit pflücken wir den Holsteiner Cox, Seestermüher Zitronenapfel, Geheimrat Dr. Oldenburg, Juwel aus Kirchwerder, Schaalbyer Rosenapfel, Jessenapfel, Gravensteiner, Ingrid Marie, Purpurroter Cousinot  u.v.a.m.

Angebot: 25 kg Holsteiner Cox für 55 € inkl. Holzkiste (Kilopreis von 2 €)  Nur komplett in der Kiste

Noch ist die Mauer nicht ganz trocken, aber wir hoffen, dass sie möglichst bald tierischen Helfern bei der Schädlingsbekämpfung im Obstgarten  Unterschlupf bietet.

Der Hauptweg vom Parkplatz ist erneuert worden. Die Senke vor der Treppe, in der 2017 sich das Regenwasser sammelte, ist angehoben und die Treppe entfernt worden. Nun ist der Weg auch für Menschen mit Einschränkungen und Gehhilfen besser passierbar.

Das Pomarium Anglicum ist von August bis Mitte Oktober regelmäßig freitags bis sonntags von 11 - 17 Uhr geöffnet. Gruppen können sich jederzeit anmelden.